Eine Schülerreise zur Hannover Messe, eine Woche der Metall- und Elektroindustrie und Sommerferienkurse für Schülerinnen und Schüler, die Balance Bots und Longboards bauen wollen – das zdi-Zentrum Mönchengladbach hat auch 2016 wieder ein prall gefülltes Paket für den technisch interessierten Nachwuchs geschnürt.

Eine gute Tradition ist die Schülerfahrt zur Hannover Messe. Am 26. April machen sich rund 60 Schülerinnen zusammen mit ihren Lehrern auf den Weg nach Hannover. Wie schon in den Vorjahren sponsert die Unternehmerschaft der Metall- und Elektroindustrie zu Mönchengladbach (UME) die Busreise für interessierte Jugendliche. Auf der weltweit bedeutendsten Industriemesse kann sich der Nachwuchs direkt vor Ort über die ausstellenden Mönchengladbacher Unternehmen informieren und den „Tec2You“-Pavillon besuchen. Dort haben Jugendliche die Möglichkeit, Technik auszuprobieren sowie mit Mitarbeitern von Unternehmen und Verbänden ins Gespräch zu kommen.

Informativ ist auch die Woche der Metall- und Elektroindustrie, die vom 20. bis 24. Juni angeboten wird. An allen fünf Tagen steht der neue M+E-Truck am Franz-Meyers-Gymnasium für Schülergruppen aus allen weiterführenden Schulen zur Verfügung.  Auf der knapp 100 m² großen Präsentationsfläche des zweigeschossigen Trucks setzen neueste Multimediaanwendungen und anschauliche Experimentierstationen Maßstäbe für moderne Berufsinformation. Jugendliche lernen an M+E-typischen Arbeitsplätzen technische Zusammenhänge kennen und erleben die Faszination Technik praxisnah und intuitiv. Die M+E-Woche bietet aber noch mehr: Am 21. Juni findet an der Gesamtschule Volksgarten der Berufsparcours statt. An verschiedenen Stationen kann der Nachwuchs unter fachlicher Anleitung branchentypische Aufgabenstellungen lösen und einen dezidierten Einblick in die Berufspraxis erhalten. Am 22. Juni und 23. Juni werden die Businesstage beim Transformatorenhersteller GE Grid, ATB Schorch, SMS und Trützschler vertiefende Erkenntnisse bieten und die Woche der Metall- und Elektroindustrie abrunden. In den Sommerferien ist erneut der AV Ausbildungsverbund Mönchengladbach Ausrichter von zwei Technikkursen. Unter fachlicher Anleitung werden Balance Bots und Longboards gebaut.

Auf einen Blick
zdi steht für „Zukunft durch Innovation.NRW“ und ist die größte Gemeinschaftsoffensive von Land, Schulen, Hochschulen und Unternehmen, um den Nachwuchs für technische und naturwissenschaftliche Studiengänge und Berufe zu begeistern. Landesweit wird zdi vom Wissenschaftsministerium NRW koordiniert. Unternehmen, die ebenfalls an einer zdi-Partnerschaft interessiert sind, können sich an Projektmanager Jan Herting unter Telefon 02161/8 23 79 73 (Mail: herting@wfmg.de) wenden. Koordiniert wird das zdi-Zentrum durch die städtische Wirtschaftsförderung. Gefördert wird die Offensive des zdi-Zentrums durch die Europäische Union. Weitere Infos unter www.zdi-mg.de.


Pressemitteilung des zdi-Zentrums, 15. März 2016